Mundt Bautenschutz  Startseite  |  Über uns  |  Leistungen  |  Referenzen  |  Partner  |  Aktuelles  |  Kontakt   

Schimmelpilzsanierung Abdichtung Balkonbeschichtung

Schimmelpilzsanierung

Feuchte und die fatalen Folgen

Gefahr Nr. 1 für alle Alt- und Neubauten in Deutschland: Die Feuchtigkeits- und Schimmelpilzproblematik. Statistisch ist bereits fast jedes dritte Gebäude betroffen. Praktisch führt zu viel Wasser im Haus zu Schimmelpilzbefall und damit zu gravierenden Schäden in Milliardenhöhe. Tendenz steigend, Jahr für Jahr. Wohnqualität, Werterhalt, Bausubstanz und nicht zuletzt die Gesundheit der Bewohner leiden in erheblichem Maße.

Die Ursachen der Feuchte sind vielfältig, von Fall zu Fall verschieden und zudem oft nicht ohne Weiteres erkennbar. Wasser gelangt ins Gebäude...

... von Außen - z. B. durch Schwachstellen und Risse in der Gebäudehülle, defekte Abdichtungen und Überschwemmungen

... von Innen - z. B. in Form von "Schwitzwasser" wegen mangelnder Wärmedämmung, durch salzbelastete Baustoffe, durch Innenkondensation infolge hoher Nutzungsfeuchte (Waschen, Trocknen, Kochen, Duschen etc.)

... durch Feuchte aus der Konstruktion: - z. B. Wasserschäden, Leckagen, Rohrbrüche, Neubaufeuchte

Eine wirksame und kostengünstige Sanierung muss daher eine systematische Sanierung sein - mit Produkten, die den jeweiligen Folgen ursächlich entgegenwirken und gezielt vorbeugen.

Zuschnitt Kleben Version 1 Kleben Version 2
Zuschnitt

Zuschnitt mit Fuchsschwanz.
Kleben Version 1

Kleber im Kammbett.
Kleben Version 2

Kleber im Punkt-Wulst.
Montage Verspachteln
Montage

Montage der Platte.
Verspachteln

Fugen verspachteln.

Schimmelpilz macht krank!

Kein Wunder also, dass Schimmelpilze auch Menschen massiv schaden, zum Beispiel durch mykogene Allergien, am häufigsten durch reizende und toxische Wirkungen. Rund sechs Prozent der Bevölkerung sind davon betroffen. Allergische Reaktionen treten vor allem an den Schleimhäuten von Augen und Atemwegen auf. Typische Symptome sind Fließschnupfen (Heuschnupfen-ähnliche Symptome), Niesattacken, Augentränen und Juckreiz, Kopfschmerzen, Unwohlsein und oft auch asthmatische Beschwerden. Zehn Prozent der allergischen Asthmatiker sind gegen Schimmelpilz sensibilisiert.

Noch weit drastischere Krankheitsverläufe zeigen sich bei stark immungeschwächten Menschen wie Krebs- oder HIV-Patienten. Hier kommt es sogar zu Schädigungen von Innenohr und äußerem Gehörgang, von Arterien, Augenhornhaut, Rückenmark und Nasennebenhöhlen.

Mit dem Schimmel kommt die Kälte

Mit dem Schimmelpilzbfall - Zeichen für hohe Feuchtigkeit im Raum - sinkt der Wohnwert, und die Heizkosten steigen drastisch: Feuchtigkeit beeinträchtigt die Wärmedämmeigenschaften des Hauses oder kann sie im Extremfall ganz aufheben.

Zuschnitt Kleben Version 1 Kleben Version 2


  Leistungen
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Mundt Bautenschutz
Andreas Mundt
Eschenweg 51
D - 28816 Stuhr

fon: +49 (0) 421 - 431 40 15
fax: +49 (0) 421 - 431 40 16

Internet: www.meistermundt.de

E-Mail: info@meistermundt.de


Copyright: © 2013 - 2019 Mundt Bautenschutz. Alle Rechte vorbehalten.